Timhaller

Das Modehaus Stackmann unterstützt den Sportler

wd. Buxtehude. Der Buxtehuder Schüler Tim Haller (16) startet Ende November bei der Para-Badminton-Weltmeisterschaft für Sportler mit Behinderungen in Guatemala (Zentralamerika). Möglich macht das eine großzügige Spende des Modehauses Stackmann in Buxtehude.

Jörg Ohle, stellvertretender Leiter der Sport-abteilung überreichte dem jungen Sportler einen Scheck über 1.500,– Euro. Die andere Hälfte der Reisekosten von 3.500,– Euro kam durch weitere Spenden zusammen.

Tim Haller ist stark schwerhörig und auf der rechten Seite spastisch gelähmt. Trotz seiner Behinderung spielt er so gut Badminton, dass er selbst von nicht behinderten, erwachsenen Badminton-Spielern kaum noch zu schlagen ist.

“Ich muss beim Training überhaupt keine Rücksicht auf seine Behinderung nehmen”, sagt seine Trainerin Heike Koch (43) vom Buxtehuder Sportverein BSV. “Tim hat viel Biss und ist kaum vom Spielfeld zu kriegen.” Mit Erfolg: In Nordrhein-Westphalen ist Tim Haller gerade Landesmeister im Parabadminton der Stehenden geworden. 

(erschienen in der Kreiszeitung Neue Buxtehuder / pr-red-bux@kreiszeitung.net)

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on print
Share on email