Ein Sieg und eine Niederlage zum Saisonstart

Endlich startete auch für uns die Saison, da der erste Spieltag auf Ende September verlegt wurde.

Pünktlich um 9 Uhr waren alle eingesammelt und fuhren gemeinsam nach Buchholz.

Um 10 Uhr nach einer kurzen Begrüßung des Gastgebers begannen die Spiele.

Unsere Gegner waren Buchholz 2 und Jesteburg.

Vor den Spielen hat sich unsere Mannschaft zusammengesetzt und die Aufstellung besprochen.

Anschließend haben sich alle auf die Saison eingeschworen. Da wir die letzten Jahre nur am grünen Tisch die Klasse halten konnten, war das Saisonziel schnell ausgemacht: Klassenerhalt.

Begonnen wurde traditionell mit den beiden Herrendoppeln. Das 1.HD (Schumann/Sahma) hatte wenig Probleme mit dem Spiel und konnte einen ungefährdeten 2 Satz Sieg einfahren.

Das 2. HD (Schrum/Tietz) hatte sehr stark aufspielende Gegner und fanden nicht zu ihrem Spiel, mussten dieses am Ende abgeben. Im Anschluss kam das DD. Das Damendoppel (Dieckmann/Tietz) hatte 2 Damen als Gegner, welche letztes Jahr noch eine Liga höher spielten. Trotz ganz starken 2. Satz, welchen sie lange offenhalten konnten, mussten sich beide in 2 Sätzen geschlagen geben. Die nächsten beiden Spiele das 1.HE (Tietz) und das 2.HE (Sahma) wurden leider verloren. Zwischenstand 2:4.

Das folgende Mixed (Schumann/Dieckmann) konnte wie schon in den vergangenen Jahren sein Spiel erfolgreich bestreiten und den 3:4 Anschlusspunkt erspielen.

Somit musste das DE (Tietz) die Entscheidung bringen. Es entstand ein Spiel mit langen ausgeglichenen Ballwechseln, welches in den 3. Satz ging. Leider behielt die Buchholzerin den längeren Atem und konnte diesen denkbar knapp für sich entscheiden. Endstand 5:3 für Buchholz

Beim 2. Spiel trafen wir auf den Aufsteiger Jesteburg. Begonnen wurde wieder mit den Doppeln.

Nach den 3 Doppeln konnten wir das 2.HD(Schumann/Sahma) und das DD (Dieckmann/Tietz) für uns entscheiden. Nur das 1.HD (Schrum/Tietz) mussten sich ihren Gegnern, welche wenig Fehler machten geschlagen geben. Somit hatten wir eine gute Ausgangsposition für die folgenden Einzel.

Wie schon im ersten Spiel musste Björn Sahma das 2.HE spielen aufgrund des aus beruflichen Ausfallens von Olaf. Björn, sonst nur Doppel spielend hatte Anpassungsschwierigkeiten und musste das Spiel trotz 2 stark spielender Sätze knapp abgeben. Besser als im ersten Spiel lief es für Olli im 1.HE. Er kam viel besser ins Spiel machte ganz wenig Fehler und hatte auf fast alles eine Antwort und gewann das Spiel in 2 deutlichen Sätzen. Leider hatte Nina auch im zweiten Spiel im DE eine starke Gegnerin und musste das Spiel in 2 ganz engen Sätzen abgeben. Im 3.HE entwickelte sich ein echter Krimi. Hauke gab den 1. Satz deutlich ab. Im 2 Satz kam aber der Kampfgeist und auch ein anderer Hauke. Er puschte sich selber und fand mehr und mehr ins Spiel. Den zweiten und dritten Satz konnte Hauke dann für sich entscheiden. Damit hatten wir das Unentschieden sicher. Zwischenstand 4:3 für uns. Im anschließenden Mixed (Schumann/Dieckmann) ging es dann um den Sieg. Auch wie in der ersten Begegnung ging es im letzten Spiel wieder in den dritten Satz. Dank ansteigendem Spielwitz hatten Stephan und Julia am Ende aber den längeren Atem und gewannen.

Wir konnten damit den ersten Saisonsieg einfahren. Endstand: 5:3 für uns.

Fazit: Ein Sieg und eine Niederlage. Über weite Strecken haben wir auf Augenhöhe mit den Gegnern gespielt. Phasenweise fehlten noch ein wenig das Glück und der Spielwitz. Wenn wir weiter daran arbeiten haben wir eine realistische Chance die Klasse zu halten.